Fördergeld für Selbstständige – Starthilfe für Gründungen

Beratung, Zuschüsse und Kredite für Selbstständige

Fördergeld für Selbstständige
Fördergeld für Selbstständige- Gründung und Wachstum

Fördergeld für Selbstständige unterstützt Existenzgründer und Jungunternehmer auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit und in den ersten Jahren. Beratung, Zuschüsse und Kredite werden als Förderung für Selbstständige vergeben. In Deutschland und der EU gibt es rund 2.000 Fördermaßnahmen. Wir stellen Ihnen nachfolgend die wichtigsten vor.

Möchten Sie mehr rund um das Thema „Fördergeld für Selbstständige“ erfahren, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin.

Fördermittel Beratung: 030-23 59 01 207

Öffentliches Fördergeld für Selbstständige

Zuschüsse, Kredite, Bürgschaften und Beteiligungs-Risikokapital

Zuschüsse, zweckgebunden und nicht rückzahlbar: Zuschüsse haben den Vorteil, dass sie nicht rückzahlbar sind, meist aber zweckgebunden. Da Zuschüsse als Fördergeld für Selbstständige in der Regel nicht so hoch ausfallen wie Kredite, können Sie nur einen Teil der Gründungsfinanzierung darstellen.

Klassische Zuschüsse sind der Gründungszuschuss für Bezieher von Arbeitslosengeld I, der Zuschuss der BAFA für die Gründungsberatung und das EXIST-Gründerstipendium für Studenten, Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter an Universitäten.

Förderkredite, zinsgünstig und tilgungsfreie Anlaufzeit: Förderkredite sind für die meisten Gründungen unerlässlich, denn kaum ein Gründer verfügt über ausreichend Startkapital, um auf Förderkredite verzichten zu können. Die KfW gehört wohl zu den bekanntesten Banken für Förderkredite und vergibt drei verschiedene Kreditarten für die Gründung und Selbstständigkeit. Neben der KfW, die bundesweit arbeitet, gibt es in jedem Bundesland eine Förderbank, die ebenfalls Fördergelder für Selbstständige vergeben. Förderkredite sollen die Gründung und Selbstständigkeit unterstützen und sind daher zinsgünstig und in den ersten Jahren oft tilgungsfrei.

Beteiligungs-Risikokapital: Eine herausragende Stellung unter den Fördermitteln nimmt der High-Tech Gründerfonds ein. Der High-Tech Gründerfonds fördert die Bereitstellung der Vergabe von Eigenkapital. Privates Risikokapital wie es zum Beispiel von den Business Angels vergeben wird, ist in Deutschland (noch) so sehr populär. Das will der High-Tech Gründerfonds ändern.

Wann benötigen Fördergeld für Selbstständige?

Tatsächlich gibt es Fördergelder für unterschiedliche Phasen Ihrer Selbstständigkeit. Sie können Fördergelder für die Gründung, für die Wachstumsphase, für Nachfolgeregelungen und Unternehmen in der Krise beantragen. Die KfW bietet außerdem Fördergelder für die Digitalisierung, die Energieeffizienz und weitere Themenbereiche der Selbstständigkeit.

Öffentliches Fördergeld beantragen: So geht´s!

Bestimmen Sie im ersten Schritt Ihren Bedarf und Ihre Voraussetzungen. Legen Sie fest, zu welchem Zweck Sie das Fördergeld für Selbstständige brauchen. Haben Sie dann passende Fördermittel gefunden, prüfen Sie, ob Sie die Voraussetzungen auch wirklich erfüllen. Bei manchmal seitenlangen Beschreibungen kann allein das ordentlich Zeit in Anspruch nehmen. Dann stellen Sie alle Unterlagen zusammen und füllen den Antrag aus. Oder Sie wenden sich direkt an unsere Fördermittelberatung.

Fördermittelberatung unterstützt Sie und spart Zeit

Eine umfassende und fachgerechte Fördermittelberatung ist Gold wert. Unsere Berater unterstützen Sie. Anhand Ihrer Voraussetzungen analysieren wir, welche Fördermittel für Sie passen und unterstützen Sie bei der Beantragung.

Wussten Sie, dass die BAFA die Gründungsberatung fördert? Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Das erste Kennenlernen ist kostenfrei und Sie gehen kein Risiko ein.

Fördermittel Beratung: 030-23 59 01 207