Existenzgründer Zuschüsse und Kredite

Fördermittel für den Schritt in die Selbstständigkeit

Existenzgründer Zuschüsse: Kaum ein Gründer kann ohne finanzielle Hilfen gründen, denn ohne Kapital geht es nicht. Zuschüsse und Kredite erleichtern den Schritt in die Selbstständigkeit. Die Auswahl ist groß, aber manchmal schwer zu durchschauen.

Zunächst muss man zwischen nicht rückzahlbaren Zuschüssen und rückzahlbaren Krediten unterscheiden. Für nicht rückzahlbare Zuschüsse gibt es keinen gesetzlichen Anspruch. Das bedeutet, die Bewilligung liegt immer beim Zuschussgeber. Es sind sogenannte Kann-Leistungen.

Wir stellen Ihnen nachfolgend einige Existenzgründer Zuschüsse vor. Aufgrund des großen Angebotes ist es uns an dieser Stelle nicht möglich alle Zuschüsse aufzuführen. Lassen Sie sich gerne persönlich beraten. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin.

Gründungsberatung: 030-23 59 01 207

Gründungszuschuss und Einstiegsgeld – Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Gründen Sie aus der Arbeitslosigkeit heraus, können Sie das Einstiegsgeld als ALG II Bezieher oder den Gründungszuschuss als ALG I Bezieher beantragen. Der Gründungszuschuss ist eine Ermessensleistung und kann im Zweifel abgelehnt werden. Sie benötigen unbedingt einen Businessplan, der Sie bei Ihrem Antrag unterstützt.

EXIST-Gründerstipendium – Zuschuss für Studenten und..

…wissenschaftliche Mitarbeiter und Doktoranden

Sie möchten aus der Uni heraus gründen, direkt nach dem Studium oder als Doktorand? Dann ist das EXIST-Gründerstipendium das wichtigste Fördermittel für Sie. Mit dem EXIST-Gründerstipendium können Sie bis zu 3.000 Euro zur Sicherung Ihres Lebensunterhaltes, sowie weitere Mittel für Sachausgaben und Coachings erhalten. Neben dem EXIST-Gründerstipendien gibt es weitere Stipendien von einzelnen Förderbanken, die wir Ihnen gerne persönlich erläutern.

Zuschüsse für Gründungen im Handwerk

Die Existenzgründungszuschüsse im Handwerk können Sie zum Beispiel erhalten, wenn Sie sich als Meister selbstständig machen. Das Land Berlin nennt es „Meistergründungsprämie Berlin“. Gefördert werden Handwerkmeister, die sich innerhalb von drei Jahren nach ihrer Meisterprüfung selbstständig machen.

Existenzgründer Zuschuss ZIM

Über das BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, können Sie die ZIM Förderung beantragen. ZIM Zuschüsse können für Einzelprojekte, Kooperationsprojekte und Kooperationsnetzwerke beantragt werden.

Existenzgründer Zuschuss INVEST

Und noch ein ganz wichtiger Zuschuss unter den Existenzgründer Zuschüssen, der INVEST Gründungszuschuss. Der INVEST Zuschuss ist ein Zuschuss für Wagniskapital. Sie müssen als Business Angel mindestens 10.000 Euro in die Existenzgründung investieren und erhalten dann 20 % Ihres Wagniskapitals zurück. Sie können pro Jahr maximal 50.000 Euro Zuschuss als Wagniskapitalgeber erhalten. Mit INVEST sollen Kapitalgeber angeregt werden zu investieren.

Existenzgründer Zuschüsse in Form von Gründerkrediten

Existenzgründer Zuschüsse in Form von Gründerkrediten sind eine indirekte Form von Zuschüssen. Gründerkredite, zum Beispiel von der KfW, sind zinsgünstig und in den ersten Jahren tilgungsfrei. Beides unterstützt Gründer, die es bei der Kapitalbeschaffung ohnehin schwer haben.

Zuschuss für die Existenzgründungsberatung

Möchten Sie sich von einem Gründercoach beraten lassen, wird die Beratung ebenfalls bezuschusst. Möglich sind bis zu 80 % der Beratungskosten, aber maximal 4.000 Euro. Außerdem ist die Existenzgründerberatung auf eine maximale Stundenanzahl beschränkt.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns gerne an und lassen Sie sich Ihre Möglichkeiten darstellen.

Gründungsberatung: 030-23 59 01 207