Existenzgründung Kredit – Ratgeber Gründungsfinanzierung

Der Kredit für den Start in die Selbstständigkeit

Existenzgründung Kredit
IExistenzgründung Kredit – Gründung und Wachstum

Existenzgründung Kredit: Kaum ein Start in die Selbstständigkeit kommt ohne Kredit aus, aber wer vergibt Kredite an Gründer, die noch keine Bilanzen und Sicherheiten vorweisen können? Kredit bei der Hausbank, Onlinekredit oder Förderkredit?

Wir haben Ihnen einen kurzen Ratgeber zum Thema „Existenzgründung Kredit“ zusammengefasst und beantworten die wichtigsten Fragen. Für eine persönliche und individuelle Beratung rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Mail.

Kredit Beratung: 030-23 59 01 207

Hausbank Kredit, Onlinekredit oder Förderkredit?

Welche Möglichkeiten gibt es für den Existenzgründung Kredit?

Grundsätzlich stehen Ihnen diese drei Möglichkeiten zur Verfügung, der Hausbank Kredit, der Onlinekredit und der Förderkredit. Für kleinere Investitionen bis maximal 25.000 Euro kommt unter Umständen auch noch der Mikrokredit in Frage.

Onlinekredit über Auxmoney oder Smava: Auxmoney und Smava sind Kreditplattformen auf denen private Geldgeber und Kreditnehmer zusammengebracht werden. Das bedeutet, Sie stellen Ihr Projekt vor und nennen die Kreditsumme. Dann haben private Anleger die Möglichkeit zu überlegen, ob sie investieren möchten. Der Zinssatz ist abhängig von Ihrer Bonität, der Laufzeit und der Höhe des Kreditbetrages.

Hausbank Kredit: Die Hausbank ist die ganz klassische Variante eines Kredites, stellt aber in der Gründungsphase und kurz danach häufig ein Problem dar, da Sie in der Regel kaum oder keine Sicherheiten vorlegen können. Kaum eine klassische Bank oder Sparkasse wird Ihnen Geld ohne Sicherheiten leihen. Sie können sich dann an eine Bürgschaftsbank wenden, aber die Hürden bei größeren Kreditsummen sind bei Hausbanken / Sparkassen oftmals hoch.

Förderkredite: Zu den bekanntesten Kreditgebern für Förderkredite gehört die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die KfW Bank. Sie bietet speziell für die Gründung und Erweiterung drei Kreditmodelle mit günstigen Konditionen. Sie finden hier einen Überblick zu den einzelnen KfW Förderungen.

Mikrokredite und Kontokorrentkredite: Mikrokredite eignen sich gut für die Vorfinanzierung der Selbstständigkeit, zum Beispiel, um sich selbst ein Gehalt auszahlen zu können. Die Kreditsumme bewegt sich zwischen 100 und maximal 25.000 Euro und muss in der Regel nach spätestens drei Jahren getilgt werden.

Der Kontokorrentkredit, auch als Dispokredit oder Dispositionskredit bezeichnet, dient der kurzfristigen Überbrückung von Engpässen und wird meistens erst gewährt, wenn ein regelmäßiger Geldeingang verzeichnet werden kann. Die Höhe beträgt meist das zwei- bis dreifache des Geldeinganges. Kontokorrentkredite sind teuer und sollten nur kurz genutzt werden.

Businessplan und Online Kreditvergleich

Existenzgründung Kredit: Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit

Der Businessplan ist Ihr wichtigstes Instrument auf dem Weg zu Ihrem Existenzgründung Kredit. Mit Ihrem Businessplan müssen Sie Kreditgeber überzeugen. Gleichzeitig dient er auch Ihnen als Finanzplan, mit dem Sie kalkulieren müssen, denn Sie müssen Ihre Kreditgeber überzeugen die Kredite tilgen zu können und auch sich selbst eine Basis schaffen. Nutzen Sie unbedingt einen Online Kreditvergleich, denn der Spielraum ist groß.

Lassen Sie sich zusätzlich in der Gründungsphase fachgerecht beraten. Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen den Businessplan und bereiten das Bankengespräch vor. Unter Umständen ist unsere Beratung für Sie förderfähig. Mit dem BAFA Zuschuss „Förderung unternehmerischen Know-hows“ können Sie sich 80 % der Beratungskosten bezuschussen lassen.

Kredit Beratung: 030-23 59 01 207