Der KfW Gründerkredit vorgestellt

Für Gründer und Unternehmensnachfolger

KfW Gründerkredit
KfW Gründerkredit für Gründer und Unternehmensnachfolger

Der KfW Gründerkredit unterstützt Sie, wenn Sie gründen oder eine Unternehmensnachfolge antreten möchten. Ganz egal, für welchen Weg in die Selbstständigkeit Sie sich entscheiden, mit den Fördermitteln der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) werden Sie in den ersten Jahren adäquat unterstützt.

Fördermittel Beratung: 030-23 59 01 207

Eine gute Geschäftsidee allein reicht nicht aus. Kaum ein Gründer kann das Kapital für die Existenzgründung aus eigenen Mitteln aufbringen. Damit die Idee nicht nur eine Idee bleibt und Sie Ihr Unternehmen sicher gründen können, bietet die KfW den Gründerkredit, bzw. die Gründerkredite, denn es sind drei verschiedene Kredite.

Sie wissen noch nicht, welche Finanzierung optimal zu Ihnen passt? Lassen Sie sich von unserem Team beraten. Unter Umständen ist Ihre Beratung förderfähig, sodass Sie 80 % der Beratungskosten erstattet bekommen. Sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

KfW Gründerkredit – drei individuelle Förderungen

Gründen und Unternehmensnachfolge

Es gibt nicht nur einen KfW Gründerkredit, sondern drei verschiedene Förderungen. Alle drei von uns aufgeführten Kredite richten sich an Gründer und Unternehmensnachfolger, auch wenn diese nicht explizit von uns erwähnt werden. Sie finden diese unter den Kreditnummern 067, 058 und 073-076. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die drei Kreditvarianten vor. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu allen KfW-Gründerkrediten.

Verwirklichen Sie Ihren Traum mit dem ERP-Gründerkredit-StartGeld

Mit dem ERP-Gründerkredit StartGeld können Sie bis zu 125.000 Euro für Ihre Gründung beantragen. Den Kredit können Sie für die Existenzgründung und Festigung im Neben- und Vollerwerb einsetzen. Sie können den ERP-Gründerkredit bis zu fünf Jahren nach der Gründung beantragen. Und das Wichtigste, Sie benötigen kein Eigenkapital. Für viele Gründer ein ganz wesentlicher Aspekt.

Stärken Sie Ihr Eigenkapital mir dem ERP-Kapital für Gründung

Mit bis zu 500.000 Euro des ERP-Kapital für Gründung Kredites können Sie Ihr Eigenkapital stärken. In den ersten sieben Jahren sind keine Tilgungen, sondern nur Zinsen zu zahlen. Gefördert werden Investitionen, Material- und Warenlager, die erste Messeteilnahme und der Kauf eines Unternehmens oder Unternehmensanteile. Antragsberechtigt sind Existenzgründer, auch Freiberufler, Unternehmensnachfolger und junge Unternehmen bis zu drei Jahre nach der Gründung.

Der ERP-Gründerkredit Universell für junge Unternehmen

Nach der erfolgreichen Gründung sind die ersten Jahren die wichtigsten, denn Sie müssen investieren, Ihr Unternehmen am Markt etablieren und vielleicht schon expandieren. Hierbei unterstützt Sie der ERP-Gründerkredit Universell für Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind. Den Kredit können Sie für Anschaffungen und laufende Kosten einsetzen. Sie bekommen bis zu zehn Jahre Zeit für die Rückzahlung und müssen in den ersten zwei Jahren nicht tilgen.

KfW Gründerkredit Beratung

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns

Sie wissen nicht ganz genau, welche der drei KfW Gründerkredite die beste Wahl für Sie ist? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne weiter. Unter Umständen ist unsere Beratung förderfähig, auch dazu informieren wir Sie gerne. Unser Team hat sich auf Gründungen und Selbstständigkeiten spezialisiert und berät Sie umfassend und ist Ihnen auch gerne bei der Beantragung behilflich. Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail. Gerne können Sie uns auch einen Rückruftermin schreiben.

Fördermittel Beratung: 030-23 59 01 207